Samstag, 10. September 2016, 20:00 Uhr, Köln – „DIE SCHWIERIGE KUNST“

Szenische Lesung
mit Dimitris Eleftherakis (griechisch) und Frank Schaffrath (deutsch)
Einführung und Moderation: Dr. Elena Pallantza

Grafik ueberarbeitet 02c-web

Veranstalter: ΠΟΠ – Initiativgruppe Griechische Kultur und Hinterhofsalon
Ort: Hinterhofsalon, Aachener Straße 68, 50674 Köln
Eintritt: 7,00 €, 5,00 € für Mitglieder.

„Das grauschwarze, ja das grauweiße Graffiti ist der Spiegel der Grimasse auf unserem Gesicht, die Kunst, die uns erschreckt. Ja, es ist eine schwierige Kunst. Graffiti ist eine schwierige Kunst, sagte der Meister. Griechenland ist eine schwierige Kunst.“Im März 2015 wurde über Nacht die Fassade des historischen Gebäudes der Athener Technischen Hochschule von anonymen Straßenkünstlern mit einem monumentalen Graffiti bedeckt.
Die dadurch ausgelöste öffentliche Debatte deckte viele Wunden der von der Krise geplagten griechischen Gesellschaft auf und inspirierte den jungen griechischen Autor Dimitris Eleftherakis zu einem poetischen Essay über die kulturelle Identität des modernen Griechenlands, über Symbole und Stereotypen.
Veranstalter: ΠΟΠ – Initiativgruppe Griechische Kultur und Hinterhofsalon
Ort: Hinterhofsalon, Aachener Straße 68, 50674 Köln
Eintritt: 7,00 €, 5,00 € für Mitglieder.
PDF Datei Deutsch-Griechisch zum Download und weiterversenden: hier

Schreibe einen Kommentar