Solidaritätserklärung für Aslı Erdoğan und andere inhaftierte Intellektuelle

Der Vorstand der ΠΟΠ unterstützt die Solidaritätserklärung des Kulturforums für Aslı Erdoğan und andere inhaftierte Intellektuelle.

Am 15. September 2016 veranstaltete das KulturForum zusammen mit dem Literaturhaus Köln, PEN-International, der Armin T. Wegner Gesellschaft und Literatürk einen Solidaritätsabend für Aslı Erdoğan und andere inhaftierte oder bedrohte KünstlerInnen, WissenschafterInnen und AutorInnen in der Türkei.

Dogan Akhanli, Lale Akgün, Attila Keskin und Günter Wallraff trugen Texte der inhaftierten Schriftstellerin Aslı Erdoğan und anderer AutorInnen vor.

DSC_1197-2-KopieDilek Dündar wurde per Skype aus Istanbul zugeschaltet.

Anfang September waren auch die einflussreichen, kritischen Autoren Ahmet und Mehmet Altan verhaftet worden. „Die Gedankenfreiheit existiert nicht mehr“, warnt der türkische Literatur-Nobelpreisträger Orhan Pamuk in der italienischen Zeitung La Repubblica: „Ich bin voller Wut und äußere meine schärfste Kritik an der Festnahme des Schriftsteller Ahmet Altan, einer der wichtigsten Federn des türkischen Journalismus, und seines Bruder Mehmet Altan, einem renommierten Akademiker und Ökonomen.“ (>>LINK, Die Zeit)

Das Filmportrait „Aslı Erdoğan: Grenzgängerin zwischen Himmel und Tod“ von Osman Okkan aus der Reihe „Menschenlandschaften“ (WDR, 2011) wurde gezeigt.

Mit Musik des Duos Aslı Dila Kaya (Gesang & Bağlama) und Ulrich Klan (Violine). Beginn: 19:30 Uhr. Literaturhaus Köln, Großer Griechenmarkt 39, 50676 Köln.
Der Vorstand der ΠΟΠ unterstützt die Solidaritätserklärung des Kulturforums für Aslı Erdoğan und andere inhaftierte Intellektuelle.