Savina Yannatou Primavera en Salonico! – Am Donnerstag 13. Oktober in der Philharmonie

Savina-Yannatou

Savina Yannatou (Pressefoto)

Savina Yannatou trat vor gut 20 Jahren zum ersten Mal in Köln auf. Die Veranstaltung trug den Untertitel Sephardische Lieder aus Thessaloniki, einer Partnerstadt Kölns und Kulturhauptstadt Europas 1997
Es versteht sich fast von selbst, dass die ΠΟΠ damals neben dem Katholisches Bildungswerk Köln und der Griechischen Gemeinde Köln, die Veranstalter dieses Konzerts gewesen sind. Auf der damaligen Einladung stand:

Savina-Yannatou-Anzeige-POP„In SAVINA YANNATOU haben die sephardischen Lieder eine hervorragende Interpretin gefunden. Sie wird unterstützt von einer Gruppe der besten Musiker Nordgriechenlands. Wunderschöne Arrangements von Kostas Vomvolos mit Instrumenten, die auch heute noch in der griechischen Musik in Gebrauch sind.

Diese Lieder erinnern an eine längst vergangene Zeit, in der die jüdische Gemeinde in Thessaloniki ihre Blüte erlebte. Lieder, die nach deren Vernichtung durch die Nationalsozialisten Gefahr laufen, in Vergessenheit zu geraten. Sie vermischen Iberien, aus dem die Juden im 15. Jahrhundert vertrieben wurden, und alte jüdische Tradition mit dem Balkan und Anatolien.“

SAVINA YANNATOU ist nach dieser Premiere noch oft in Deutschland aufgetreten und aus den deutsch-griechischen Musikleben nicht wegzudenken. Am Donnerstag, den 13. November wird sie wieder in der Philharmonie mit ihrer Gruppe Primavera en Salonico zu Gast sein. Wir freuen uns ganz besonders darüber (J.R.)

„Mit ihrem jüngsten Programm „Songs of Thessaloniki“ besucht die griechische Sängerin Savina Yannatou mit ihrer Band jene Stadt, die einst vom Volksmund „Jerusalem des Balkans“ genannt wurde. In Thessaloniki lebten Griechen, Juden, Türken, Bulgaren, Serben, Armenier, Slawo-Mazedonier und Pontosgriechen zusammen. Von diesem friedlichen Miteinander erzählen nun viele jüdisch-spanische Lieder, orientalische Melodien sowie griechische und türkische Texte. Diese Musik veredelt Yannatou mit behutsamer Innovation zu ewiger Gültigkeit, weil sie es vermag, ihre individuelle Interpretation mit den tradierten Werten der Musik in Gleichklang zu bringen.“ (Text Philharmonie)

Savina Yannatou & Primavera en Salonico
Savina Yannatou Gesang
Kostas Vomvolos Qānun
Yannis Alexandris Ûd, Gitarre
Kyriakos Gouventas Violine
Harris Lambrakis Ney
Michalis Siganidis Bass
Kostas Theodorou Percussion

Link zur Philharmonie