Sonntag, den 29. Januar 2017, 16:00 Uhr, Istanbul, meine Sehnsucht, Köln

Istanbul, meine Sehnsucht – Κωνσταντινούπολη, νοσταλγία μου

Istanbul-Konstantinoupoli im Spiegel
griechischer und türkischer Literatur
Vortrag von Niki Eideneier

„Ich ging in Alexandria an Bord und fuhr mit dem Schiff direkt nach Konstantinopel, wo ich aus geschäftlichen Gründen für eine Woche Station zu machen beschloss.
Und dann… streifte ich wie ein jünger Bursche … ein bisschen herum, bald hier und bald dort, denn ich habe Konstantinopel gern. Es ist eine der wenigen Städte auf der Welt, wo sich ein empfindsamer Mensch nicht langweilt: es ist ein fröhliches und trauriges Gedicht, aufrichtig im einen und im anderen. Nur im Bosporus vermag ein mittelmäßiges Lied mit heroischem Schwung zu erfüllen; und in Konstantinopel vernimmt man auf Schritt und Tritt den Schönsten, den vollkommensten, den unaussprechlichsten Seufzer, den eine zu Tode gequälte Seele ausstoßen kann: das berühmte aman bre! des Türken und aller Orientalen, die seine Sprache sprechen.“
Panait Istrati

Eintritt: Frei, um Spenden wird gebeten
Veranstalter: ΠΟΠ – Initiativgruppe Griechische Kultur in Kooperation mit der Melanchthon-Akademie Köln
Ort: Melanchthon-Akademie, Kartäuserwall 24 b, 50678 Köln