4. Preis bei den Schull- un Veedelszöch 2017

Damit hatte wohl keiner in den Kölner Städtepartnerschaftsvereinen noch in der ΠΟΠ gerechnet. Gleich bei ihrer ersten Teilnahme an den Schull- un Veedelszöch 2017 wurde ihnen von dem Verein „Freunde und Förderer des Kölnischen Brauchtums“ e.V., den 4.Preis, zugesprochen.
In den vergangenen Tagen bekamen die Vereine deshalb von dem Vorsitzenden des Vereins Bernhard Conin und im Beisein von Oberbürgermeisterin Henriette Reker eine Urkunde sowie ein Preisgeld überreicht, welches für zukünftige Aktivitäten gedacht ist. Sehr zur Freude auch von Anastasia Skakavara, die das Projekt für die ΠΟΠ als teilnehmenden Städtepartnerschaftsverein mit betreut hat.
Das Zugmotto der 45-köpfigen Gruppe lautete: „Uns Bröcke sin fädich“, was auf die Brückenbildung zwischen Köln und seinen Partnerstädten hindeutete und gleichzeitig ein Seitenhieb auf den aktuellen Zustand der Kölner Brücken darstellte.

 

weitere Links: Colognealliance