Alexandros Chatzis am 11. Dezember in der Alteburg Köln, 20:15 Uhr

Alexandros Chatzis und als Gast Kostas Chatzis
Pianist Giorgios Pagiatis
CD -Präsentation des neuen Albums
NUR DIE LIEBE
Liedtexte und Musik Aris Fotiadis

Beginn: 20:15
Ort: Alteburg Köln, Alteburgerstraße 139, 50698 Köln-Süd
Einritt: Sitzplatz 30€ und Stehplätze 25€

Infos: 01634332459 Fotis
Internet: http://hatzis-fotiadis.com/

Alexandros Chatzis wurde 1968 in Bad Neuheim bei Frankfurt am Main geboren. Ein Deutsch-Grieche, ein halber Roma, der durch die künstlerischen Adern beider Eltern sehr geprägt wurde. Sein Talent wurde durch seine Mutter, Ursula von Jordis, gefördert welche ihn gleichzeitig durch ihre deutsche Erziehung und ihr Feingefühl bi-kulturell aufwachsen ließ.Er gehört zu den jungen Künstlern, die der traditionellen Musik und Kunst treu geblieben sind und immer noch dem „guten Lied“ dienen. Zwei seiner wichtigsten Arbeiten waren Widmungen an den großen nationalen griechischen Dichter Kostis Palamas indem A. Hatzis 1999 das Gedicht „Dodekalogos tou Gyftou
– Die 12 Reden des Zigeuners“, vertonte. Die nächste Widmung folgte 2006, ebenfalls an einen der größten griechischen Dichter, Kostas Kavafis. Es folgen weitere CD-Erscheinungen bei FM-Records, wie „Alli opsi – Eine andere Sicht“, „13 ROC istories – 13 Rockgeschichten“und „Antecho akoma – Ich halte es noch aus“.

Kostas Chatzis Quelle: www.inkefalonia.gr

Gefördert wurde er auch besonders durch seinen Vater Kostas Chatzis, ein griechischer Roma, welcher seit den 60ern Jahren zu den berühmtesten Interpreten und Liedermachern Griechenlands gehört und bis heute einer der Musikgrößen geblieben ist.

Alexandros Chatzis, der ein weites Persönlichkeitsspektrum verbreitet und ausstrahlt, ein Troubadour der Erotik, der Liebe und der gesellschaftlichen Ballade aber zusätzlich auch ein ROM- Sänger dessen Temperament des Zigeuners nicht fehlt und der die deutsch-griechische und rom-griechische Kultur mit seiner Zigeuner-Ader zu vereinen versteht, umarmt und streichelt mit seinem charismatischen Gesang alle Herzen. Er vermittelt nicht nur die kulturelle griechische Musikszene, sondern interpretiert auch seine Wurzeln im rom-greek….

Aris Fotiadis wurde 1978 in Tübingen bei Stuttgart geboren und zog 1983 mit seinen Eltern nach Griechenland, wo er auch Aufwuchs.
1996 kam er zurück nach Deutschland und seitdem lebt und arbeitet er in Essen.
Die Musik war immer und in jeder Form sein ständiger Begleiter. Seine erste Liebe war das Klavier und später brachte er sich selbst Gitarre bei..
2014 komponierte er seine ersten Lieder und schrieb Texte auf griechische und später deutsche Sprache.
Seine erste CD „Pou paei i agapi“ erschien im August 2017. Es war das Ergebnis einer wunderbaren Zusammenarbeit mit Alexandros Chatzis und seines Vaters Kwstas Chatzis.
Beide gelten als die, charakteristischen griechischen Sänger der letzten Jahrzehnte.