„Rembetiko – Ensemble“, Samstag, 27. Januar, 19:00 Uhr, Essen

Griechisch-türkische Musik zwischen Orient und Okzident

„Rembetiko – Ensemble“

Murat Sanalmis (Gitarre, Gesang), Epaminondas Ladas (Bouzouki) Yavuz Duman (Trompete) Kazim Calisgan (Percussion), Jens Pollheide (Bass)

Rembetiko ist die „undergroundmusic“ Griechenlands; entstand in den 1920er Jahren als Musik der Flüchtlinge, der Gescheiterten und Gestrandeten der Gesellschaft vor allem in den Hafenstädten Athen, Piräus und Thessaloniki – schwungvoll und provokativ wie der Tango, schwermütig und traurig wie der Fado. Außerdem wird Rembetiko oft auch als der „griechische Blues“ bezeichnet, weil die Texte ähnlich wie im Blues von den alltäglichen Sorgen und Erfahrungen der einfachen Leute handeln.

Veranstalter: Deutsch-Griechischer Studienclub an der VHS Essen

Internet: https://vhs-programm.essen.de/webbasys/index.php?kathaupt=18&suchesetzen=false
Kontakt: Anne Koch, 0201/774499
Email: koch.annegret@t-online.de

Eintritt: 8,00 Euro

(Vorverkauf unter Kursnummer 172.2B088E und Abendkasse)