Dichtung mit Biss

Griechische Lyrik aus dem 21. Jahrhundert

Die griechische Lyrik des 21. Jahrhunderts bringt Veränderungen in Inhalt und Form. Sie ist politisch, weil sie das Private bewusst und verallgemeinernd öffentlich macht. Sie ist global, weil sie einen selbstverständlichen Dialog mit den Entwicklungen jenseits der griechischen Landesgrenzen führt und zugleich an ihrer zuweilen extremen Ortsgebundenheit festhält. Sie ist bahnbrechend, weil sie sich auf der Basis einer neuen, vom Internet geprägten Kollektivität mit der Performance verbindet. Die mehr als 50 Lyriker und Lyrikerinnen und über 100 Gedichte des vorliegenden Bandes stellen diese prägenden Eigenschaften der neuen griechischen Dichtung zur Diskussion. Hervorgetreten sind sie erstmals in der Zeit um die Jahrtausendwende, also lange vor dem Ausbruch der griechischen Krise. Teilweise haben sie diese vorweggenommen, teilweise sich im Laufe der Zeit dynamisch an ihr gemessen.

Maria Topali (Hg.): Dichtung mit Biss. Griechische Lyrik aus dem 21. Jahrhundert

Übersetzung aus dem Griechischen von Torsten Israel. Mit einer Einleitung von Maria Topali.
Sprache: Deutsch
ISBN: 9783946142485
Seiten: 256
Altersempfehlung: keine Altersbeschränkung (0 – 99)
Erscheinungsdatum: 16.05.2018
Link zur Edition Romiosini