Benefizkonzert für Lateinamerika, »Canto General« Köln, Sonntag, 23. September, 18 Uhr

Mikis Theodorakis und Pablo Neruda: »Canto General« Köln
So, 23. September 2018
Benefizkonzert für Lateinamerika
Ort: Trinitatiskirche, Filzengraben 4, 50676 Köln
Eintritt:  15,- € / ermäßigt 10,- €
Veranstalter:  Evangelische Kirchengemeinde Köln-Neue Stadt
Tickets: canto2018tickets@online.de

Mikis Theodorakis (*1925)
»Canto General«. Oratorium für Mezzosopran- und Baritonsolo, Chor und Orchester nach Texten aus dem Gedichtzyklus »Canto General« von Pablo Neruda (1904-1973)

Im »Canto General« besingt der chilenische Dichter und Literaturnobelpreisträger Pablo Neruda die natürliche Schönheit Chiles und ganz Lateinamerikas mit seiner Landschaft, seinen Tieren und Pflanzen; er beschreibt eindringlich die Geschichte der grausamen Ausbeutung und Unterdrückung des Kontinents durch Diktatoren und ausländische Mächte wie auch die Hoffnung gebende Geschichte des Widerstandes der Bevölkerung.

Die Vertonung wichtiger Teile des »Canto General« durch den griechischen Komponisten Mikis Theodorakis in der spanischen Originalsprache folgt einfühlsam der stimmungs- und metaphernreichen Lyrik Nerudas und verbindet so griechische und chilenische Kultur zu einer bemerkenswerten Symbiose: ein gewaltiges Oratorium, in dem Theodorakis die Lieder der Anden und die Rhythmen der Tropen mit der Klangwelt der Griechen zu einem kraftvollen und intensiven Werk verbindet. Die teils zarte, teils dramatische Musik wirkt unmittelbar durch ihre mitreißenden Rhythmen, ihre einprägsamen Melodien und ihre kompositorische Gestaltung.

Im »Canto General« verbindet sich das Schaffen zweier Künstler, die auch mit ihrem Leben für ihre politische Überzeugung, für die Armen des Volkes, für Menschenrechte, Freiheit und gegen Unterdrückung eintraten und den Preis dafür bezahlen mussten, mit politischer Verfolgung und Exil, Inhaftierung und Folter. Anlässlich des 45. Todestages von Pablo Neruda, der im Kontext des Putsches des chilenischen Militärs gegen die demokratisch gewählte Allende-Regierung im September 1973 zu Tode kam, führen wir Teile dieses außergewöhnlichen Werkes auf, ergänzt um aktuelle Texte und Musik.

Der Reinerlös dieser Benefizkonzerte kommt entwicklungspolitischen Projekten in Lateinamerika zugute.

Solisten | Chor und Orchester Canto2018 | Theo Haag-Bühnemann Leitung


Wegbeschreibung

Quelle: trinitatiskirche-koeln.de

Die evangelische Trinitatiskirche zu Köln liegt am Filzengraben 4, 50676 Köln.

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln gelangen Sie mit den KVB-Linien 1, 5, 7 oder 9 an den Heumarkt, gehen von dort vom Heumarkt weg parallel zum Rhein in Richtung Matthiasstraße/ Ecke Mühlbach und biegen an dieser Gabelung links in den Filzengraben ein. Eine weitere Möglichkeit bietet die Haltestelle Severinstraße, die Sie mit den KVB-Linien 3, 4 und 17 erreichen. Die nächstgelegene Bushaltestelle, Schokoladenmuseum, liegt direkt an der Rheinuferstraße und wird durch die Buslinie 133 mit dem Kölner Hauptbahnhof verbunden.

Mit dem Auto nutzen Sie am besten das Parkhaus des Hotel Maritim oder das Parkhaus am Heumarkt. Die Parkplätze direkt an der Trinitatiskirche sind für Konzertbesuchende kaum ausreichend, stehen aber bei privater Nutzung der Kirche selbstverständlich zur Verfügung.